Naturlehrpfad "Großer Klietzer See"                 

 

Bildergalerie

Frühjahr 2007

 

Natur erleben und genießen,

Tiere und Pflanzen beobachten

oder einfach nur die Seele baumeln lassen -

 

alles das bietet der Naturlehrpfad um den Großen Klietzer See. Vielfältige, interessante Informationen zur heimischen Pflanzen- und Tierwelt werden auf dem 6 km langen Pfad um den Großen Klietzer See auf verschiedenen Lehrtafeln und durch Anschauungsobjektevergrößern dokumentiert.

 

Der See mit einer Länge von ca. 3,1km, einer maximalen Breite von 175m und einer durchschnittlichen Tiefe von ca. 2m ist ein alter Elbarm, denn vor der Eindeichung nahmen die Wasser der Elbe, besonders in Zeiten erhöhter Wasserführung, in vielen Armen ihren Lauf nach Norden.

 

Der Naturlehrpfad bietet zu jeder Jahreszeit fesselnde Naturbeobachtungen. Kennen lernen kann man zahlreiche Pilzarten, ebenso Veilchen, die gelbe Schwertlilie, die vergrößernKuckucksblume, die Trollblume, Beinwell, rote und weiße Schneebeeren, neben dem Schwarzen Holunder den gelb blühenden Bergholunder.

Aber auch solche beliebten Gewürzpflanzen wie Wermut, Beifuß, Johanniskraut und Pfefferminze wachsen am Wanderweg.

Die verschiedensten Vogelarten wie Schwäne, Gänse, Enten, Haubentaucher, Gänsesäger, Bleßralle, Kormoran, Graureiher, Fischadler, Bussard, Milan, Buntspecht,vergrößern Schwarzspecht, verschiedene Meisenarten, die nachtaktiven Eulen und Fledermäuse und natürlich auch Rehe, Wildschweine, Fuchs und Waschbär sind hier Zuhause.

Mit etwas Glück kann man sogar Muffel- oder Rotwild beobachten. Biber, Nutria und auch die Bisamratte gehören zum Tierbestand der einzigartigen Wasserfläche und des Uferstreifens.

Als Besonderheit gilt der Eisvogel, ein Exot, ein fliegender Edelstein, der im südlichen Bereich heimisch ist.

Wunderschöne Libellen mit ihren durchsichtigen Flügeln verschönern das Ausruhen am Ufer. Bankgruppen laden zu einer Wanderpause ein.

 

«  zurück